Wieder einmal Buchbach zu Gast

Fotos Wacker Burghausen   Foto Butzhammer

Am Freitag um 19 Uhr gastiert der TSV Buchbach in der Wacker-Arena zum 7. Spieltag der Regionalliga-Saison 2021/22. In den letzten 17 saisonübergreifenden Pflichtspielen gab es allein drei Aufeinander-Treffen mit dem TSV Buchbach. Alle drei davon in Burghausen. Während im Ligapokal einmal Wacker (4:2 im Oktober 2020) und einmal Buchbach (0:1 im Mai 2021) gewinnen konnte, gab es im September 2020 ein 1:1-Unentschieden in der Meisterschaft. Nun stehen sich beide erneut in der Regionalliga gegenüber. In dieser gab es vor dem jüngsten und bis dato einzigen Unentschieden drei Wacker-Siege in Folge. Zuvor allerdings gelang dies auch Buchbach, nachdem Wacker das erste Aufeinandertreffen 2014 verlor, dann aber viermal gegen Buchbach gewann.

Unter der Woche siegten beide Teams in der 1. Hauptrunde des TOTO-Pokals souverän gegen klassenniedrigere Teams. Während der SVW bekanntlich mit 5:1 gegen den Kreisligisten TSV Oberpframmern gewann, bezwang die Bichlmaier-Truppe den FC Eintracht Landshut mit 3:0. In der Regionalliga sind beide nahezu gleich auf. Während Burghausen bei zwei Niederlagen viermal gewonnen und somit zwölf Punkt auf dem Konto hat, sind es bei Buchbach elf Punkte bei drei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage. Bemerkenswert beim heutigen Gast ist die gute Defensivstatistik. Mit erst drei Gegentoren stellt man nach sechs gespielten Partien die beste Abwehr der gesamten Liga. Bei den drei bisherigen Siegen gewann man jeweils zu Null. Die Siege gelangen mit Rain und Fürth jedoch gegen zwei Teams aus dem Tabellenkeller, die selbst noch keine Siege einfahren konnten.

Der SV Wacker hingegen will gegen Buchbach den dritten Heimerfolg in Folge feiern. Nachdem man gegen den SV Schalding am 1. Spieltag noch ohne Tore und Punkte blieb, brannte das Team um Goalgetter Robin Ungerath in den zwei weiteren Heimspielen ein wahres Torfestival ab. Einem satten 8:0 gegen Rosenheim folgte ein 5:2 gegen den amtierenden Regionalliga-Meister 1. FC Schweinfurt in ebenso beachtlicher Manier. Der erfrischende Offensivfußball, den Cheftrainer Leo Haas spielen lässt, könnte auch ein wirksames Mittel gegen die Buchbacher Abwehrreihe sein. „Wir wollen uns auf unser Spiel konzentrieren und uns Chancen herausarbeiten und natürlich auch nutzen“, so Leo Haas.

Personal

Das Lazarett beim SV Wacker lichtet sich schön langsam. Nachdem bereits am Wochenende gegen Aschaffenburg Nicholas Helmbrecht wieder zurück auf dem Platz war, spielten im Toto-Pokal neben Georgios Spanoudakis auch Andreas Scheidl wieder. Haas kann somit aus dem vollen schöpfen. Bei Buchbach fehlen hingegen die beiden Langzeitverletzten Manuel Mattera (Kreuzbandriss) sowie Thomas Leberfinger (Innenbandriss Knie).

Spanferkel-Grillen gegen die SpVgg Greuther Fürth II

Schon jetzt möchte der SV Wacker Burghausen auch auf die neue Sommeranstoß-Zeit am Samstag, 21. August, gegen die Bundesliga-Reserve von Greuther Fürth hinweisen. Nicht bereits um 14 Uhr sondern erst 17 Uhr rollt der Ball am nächsten Samstag. Passend zu dieser Anstoß-Zeit wird am Vorplatz der Wacker-Arena ein Spanferkel gegrillt.  Lassen Sie sich dieses kulinarische und sportliche Highlight nicht entgehen und besorgen Sie sich schon jetzt Tickets im Online-Shop für die Partie.