Rückrunden-Heimauftakt gegen die SpVgg Unterhaching!

PM_Unterhaching

Am 21. Spieltag und damit zum ersten Rückrunden-Heimspiel der laufenden Regionalliga-Saison 2021/2022 empfängt der SV Wacker Burghausen die SpVgg Unterhaching. Anpfiff der Begegnung in der Wacker-Arena ist am Freitag, den 05. November 2021 um 19:00 Uhr. Das Hinspiel konnten die Salzachstädter vor 1.500 Zuschauern im Alpenbauer Sportpark durch einen Doppelpack von Goalgetter Robin Ungerath (52. und 67. Spielminute) mit 1:2 für sich entscheiden. Zur Partie werden maximal 1.000 Zuschauer zugelassen sein, wodurch nach den geltenden Bestimmungen aus der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 01. September 2021 das Vorzeigen eines 3G-Nachweises nicht erforderlich ist, die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung entfällt und der Ausschank von Alkohol gestattet ist. In sämtlichen Eingangs- und Begegnungsbereichen gilt jedoch die FFP2-Maskenpflicht.

 

„Es wird ein Spiel auf Augenhöhe“

„Nach der coronabedingten Spielpause hat Unterhaching zum Teil sehr gute Spiele abgeliefert. Wir haben natürlich auch ihr letztes Spiel gegen Aubstadt analysiert und ich denke, dass es am Freitag eine Partie auf Augenhöhe wird. Die letztendliche Aufstellung wird sich erst im Laufe der restlichen Trainingswoche ergeben, da wir hoffen, dass der ein oder andere angeschlagene beziehungsweise verletzte Spieler noch rechtzeitig fit wird“, erklärt Wacker-Coach Leo Haas mit Blick auf die Begegnung mit dem Drittligaabsteiger. In den letzten zwei Regionalliga-Begegnungen mussten sich die Burghauser auswärts in Pipinsried sowie Schalding-Heining jeweils mit 1:0 geschlagen geben und haben dadurch wichtige Punkte im Kampf um die Spitzenplätze liegen gelassen. Grund genug, beim Aufeinandertreffen mit den zuletzt aufstrebenden Hachingern zurück in die Erfolgsspur zu finden und nach dem Hinspielsieg mit einem Heimerfolg ein weiteres Ausrufezeichen zu setzen. Aufpassen muss das Team um Kapitän Christoph Schulz dabei vor allem auf die beiden drittligaerfahrenen Stürmer Stephan Hain und Patrick Hobsch, die mit ihren jeweils elf Treffern über 60 Prozent der insgesamt 34 Hachinger Tore erzielen konnten und damit in der Torschützenliste nur knapp hinter SVW-Goalgetter Robin Ungerath (aktuell 14 Treffer) stehen.

 

Unterhaching auswärts seit vier Spielen sieglos

Die SpVgg Unterhaching meldete sich nach drei sieglosen Spielen gegen den TSV Buchbach (2:2), beim TSV Rain/Lech (2:1) und in Aschaffenburg (1:1) zuletzt mit zwei Heimsiegen gegen die SpVgg Greuther Fürth II (5:2) und den TSV Aubstadt (1:0) zurück und steht nach 18 gespielten Begegnungen mit 28 Punkten und einem Torverhältnis von 34:34 auf Tabellenplatz acht in der Regionalliga Bayern. Vor allem auswärts läuft es für die Mannschaft um Chef-Trainer und Ex-Fußballprofi Sandro Wagner in dieser Spielzeit noch nicht wirklich rund: Vier Niederlagen, zwei Unentschieden und nur zwei Siege auf fremdem Geläuf lautet die derzeitige Bilanz der Hachinger. In Burghausen möchte die Wagner-Elf diese Statistik mit einem Auswärts-Dreier aufbessern und nach den beiden vergangenen Siegen den nächsten Schritt in Richtung oberes Tabellendrittel machen.

 

Live-Stream

Die Begegnung wird auch im Live-Stream bei sporttotal.tv übertragen (-> zum Live-Stream).

 

Schiedsrichter

Martin Speckner (Schloßberg)