Nächstes Heimspiel im Ligapokal

Am morgigen Samstag (29. Mai) trägt der SV Wacker Burghausen innerhalb von wenigen Tagen das zweite Heimspiel im Ligapokal in Folge aus. Gegner im Halbfinale der Trostrunde ist Viktoria Aschaffenburg, Anpfiff in der Wacker-Arena ist um 14 Uhr. Erneut dürfen 250 Zuschauer im Stadion live dabei sein. Die Viktoria ist in der Finalrunde gegen die SpVgg Bayreuth mit 1:3 ausgeschieden und muss nun ebenso wie Aubstadt, Schweinfurt und Burghausen den Umweg über die Trostrunde nehmen. Ziel aller ist das Toto-Pokal-Viertelfinale.

Aschaffenburg hat neben der Ligapokal-Partie gegen Bayreuth bereits zwei Spiele in den Aufstiegsplayoffs hinter sich, welche beide verloren gingen. Nach der 0:2-Niederlage gegen Schweinfurt und der 0:4-Klatsche gegen Bayreuth verbleiben den Aschaffenburger jedoch nur noch rechnerische Chancen sich für die Aufstiegsqualifikation zu qualifizieren, da Schweinfurt mit 6 Punkten die Tabelle vor Bayreuth (3 Punkte) und Aschaffenburg (0 Punkte) anführt. Somit dürfte die Priorität bereits jetzt voll und ganz auf dem Pokal liegen und sich so eine äußerst motivierte Truppe auf dem Weg nach Burghausen machen.

In der Liga gab es im März 2020 das letzte Aufeinandertreffen, das Burghausen mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Seitdem gab es zwei Lockdowns und beide Mannschaften haben leicht veränderte Gesichter. Für Burghausen gilt es die Niederlage gegen Buchbach wett zu machen, während Aschaffenburg im vierten Anlauf nach dem Restart erstmals siegen will.

Der Sieger der morgigen Partie ist zu Gast beim Sieger der Partie TSV Aubstadt gegen 1. FC Schweinfurt und spielt um das Ticket für den Toto-Pokal. Verzichten muss Cheftrainer Leo Haas dabei wohl weiterhin auf die beiden noch nicht ganz genesenen Jerome Läubli und Andreas Scheidl. „Wir wollen eine Runde weiterkommen und die Minimalchance auf den Toto-Pokal aufrecht erhalten“, so Leo Haas und ergänzt: „dazu müssen wir unter anderem unsere Chancenauswertung verbessern.“

Tickets gibt es im Onlineshop und aller Voraussicht auch am Spieltag an der Abendkasse, welche ab 13 Uhr geöffnet sein wird. Im Onlineshop lässt sich zudem sparen, da hier die Tickets mit 18 € bzw. 15 € (ermäßigt) um 3 Euro weniger kosten als an der Abendkasse (21 € bzw. 18 €).

Wie immer wird es auch einen Live-Stream auf der sporttotal.tv geben: https://www.sporttotal.tv/ma24729577

Lorem Ipsum