Kurzfristige Spielverlegung: Anpfiff erst um 17 Uhr

eichstätt_neu

Das Heimspiel des SV Wacker Burghausen gegen den VfB Eichstätt am morgigen, Samstag (2. Oktober) findet nicht wie geplant um 14 Uhr statt, sondern wurde um 3 Stunden nach hinten verlegt. Anpfiff in der Wacker-Arena ist somit erst um 17 Uhr.

Hintergrund sind die Auflagen des Gesundheitsamtes in Eichstätt. Da der VfB einen Corona-Verdachtsfall hat, müssen sich alle nicht vollständig geimpften Spieler und Funktionäre einer PCR-Testung unterziehen. Mit dem späteren Anpfiff kann sichergestellt werden, dass die Ergebnisse der Testungen vor der Busreise in die Salzachstadt vorliegen.

 

Zudem prüft der SV Wacker, ob das U19-Spiel gegen den FV Illertissen am Nebenplatz dafür von 16 Uhr auf 14 Uhr vorverlegt werden kann.