Knappe Niederlage in Rosenheim

Burghausen unterliegt Rosenheim mit 2:3

Nach dem Auftaktsieg gegen Buchbach im Ligapokal musste das Team um Cheftrainer Leo Haas in Rosenheim eine knappe 2:3-Niederlage hinnehmen. Während Achitpol Keereerom (29. Minute), Christoph Fenninger (56.) sowie ein Eigentor von Maxi Drum (59.) die Tore bei Rosenheim erzielten, waren für Burghausen Nicholas Helmbrecht (26.) und Andrija Bosnjak (62.) erfolgreich.

Leo Haas änderte neben der Torhüter-Position – Marius Herzig durfte für Egon Weber und erstmals für Burghausen ran – auch bei den Feldspielern seine Aufstellung im Vergleich zum ersten Spiel. So spielten Kevin Hingerl und Maxi Drum anstelle von Lukas Mazagg und Sammy Ammari von Beginn an.

Die erste halbe Stunde gehörte Burghausen und nachdem 1860-Keeper Goia den Schuss von Felix Bachschmid noch parieren konnte, bediente selbiger in der 26. Spielminute Nicholas Helmbrecht, der flach ins lange Eck einschob und das Führungstor für seine Farben markierte. Jedoch musste man nur 3 Minuten später nach einem Abstimmungsfehler zwischen Abwehr und Torhüter den Ausgleich durch Keereerom hinnehmen. In der Folge blieb es bei einer umkämpften Partie mit leichtem Chancenplus von Rosenheim ohne jedoch zwingend zu werden.

Nach der Pause wurde es turbulent und torreiche. Mit einem Doppelschlag durch Fenninger in der 56. Minute sowie einem unglücklichen Eigentor von Maxi Drum (59. Minute) brachte sich Rosenheim auf die Siegesstraße. Zwar konnte Wacker ebenso schnell nachziehen, Andrija Bosnjak gleang nur 3 Zeigerumdrehungen später der Anschlusstreffer, jedoch belohnte sich die Mannschaft um Kapitän Felix Bachschmid nicht mehr mit dem Ausgleich. Trotz einer überlegenen Schlussviertelstunde und guten Chancen konnte das Team von der Salzach die Partie nicht mehr ausgleichen.

Die nächste Chance auf Punkte gibt es somit erneut im Ligapokal am Dienstag, 06. Oktober zu Hause gegen den SV Schalding-Heining, der nach seinem Auftaktsieg ebenfalls die zweite Partie verloren hat (0:1 gegen Buchbach). Somit haben nach zwei Spieltagen alle vier Mannschaften drei Punkte auf dem Konto.

Aufstellungen

Rosenheim:
Goia – Shabani, Linner, Wallner, Majdancevic, Fenninger, Sattelberger, Merdan, Heiß, Keereerom (75. Bacher; 83. Knauff), Demolli

Burghausen:
Herzig – Noah (70. Nicklas), Walter, Hingerl, Läubli (60. Ammari) – Drum, Bachschmid (71. Leipold), Spanoudakis – Helmbrecht, Bosnjak, Maier (45. Ade)

Tore:
0:1 Helmbrecht (26.)
1:1 Keereerom (29.)
2:1 Fenninger (56.)
3:1 Drum (Eigentor) (59.)
3:2 Bosnjak (62.)

Karten:
Rosenheim: Goia, Majdancevic, Fenninger, Heiß – Burghausen: Bachschmid, Walter, Drum

Schiedsrichter: Matthias Zacher

Zuschauer: 200

Lorem Ipsum