Heimspiel gegen den SV Heimstetten

PM_Vorbericht Heimstetten

Am morgigen Freitagabend (Anpfiff: 19:00 Uhr) empfängt der SV Wacker Burghausen den SV Heimstetten vor heimischer Kulisse in der Wacker-Arena. Nach dem knappen Pokal-Aus gegen den TSV 1860 München (6:7 n. E.) und der vergangenen Auswärtsniederlage beim FC Augsburg II (3:1) möchte das Team um Chef-Trainer Leonhard Haas gegen die „Hoaschdenger Buam“ wieder zurück in die Erfolgsspur finden und die nächsten drei Punkte in der Regionalliga Bayern einfahren. Tickets für die Begegnung sind bereits seit Montag im Online-Shop (-> zum Shop) erhältlich und können außerdem am Spieltag ab 18:00 Uhr an der Abendkasse erworben werden.

 

Zuschauerinformationen für den Stadionbesuch

Beim Spiel gegen den SV Heimstetten werden max. 1.000 Zuschauer zugelassen, sodass die folgenden Lockerungen aus der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 01. September 2021 in Kraft treten:

  • Keine 3G-Regelung: Es müssen keine Test-, Impf- oder Genesenennachweise beim Einlass vorgezeigt werden.
  • Keine Maskenpflicht: Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt. Lediglich in geschlossenen Räumlichkeiten (bspw. Toiletten) gilt weiterhin die medizinische Maskenpflicht.
  • Keine Kontaktdatenerfassung: Beim Ticketkauf an der Tageskasse werden keine Besucher-Kontaktdaten erfasst.
  • Weitere Regelungen: Auf der Haupttribüne wird es ab sofort wieder eine freie Sitzplatzwahl und keine fest zugewiesenen Sitzplätze (ausgenommen: Jahreskartensitzplätze) mehr geben. Darüber ist auch der Ausschank von alkoholischen Getränken wieder gestattet.

 

Burghausen weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz

Nach 13 absolvierten Spieltagen steht der SV Wacker Burghausen mit 25 Punkten und einer Tordifferenz von +12 hinter der SpVgg Bayreuth und dem FC Bayern München II auf dem dritten Tabellenplatz der Regionalliga Bayern. Bei der vergangenen 3:1-Auswärtsniederlage in Augsburg verpasste das Team um Interims-Kapitän Felix Bachschmid zwar den Sprung an die Tabellenspitze, möchte aber beim anstehenden Heimspiel mit einem Sieg gegen Heimstetten den Druck auf das Spitzenduo weiterhin hochhalten. Den Treffer zur zwischenzeitlichen 0:1-Führung für die Salzachstädter im Rosenaustadion erzielte Goalgetter Robin Ungerath in der 22. Spielminute. Für die Fuggerstädter trafen Dorian Cevis (49.), Henri Koudossou (55.) und Dion Berisha (90.+3).

 

Heimstetten zuletzt mit zwei Pflichtspielniederlagen

Auch der SV Heimstetten musste sich zuletzt im TOTO-Pokal gegen den TSV Buchbach und in der Liga gegen den TSV Aubstadt zuhause jeweils mit 1:4 geschlagen geben. Mit 13 Punkten aus elf Spielen belegt die Mannschaft um Coach Christoph Schmitt damit aktuell den ersten Relegationsplatz (16.) der Regionalliga Bayern. Der Abstand auf den Tabellenfünfzehnten FC Memmingen beträgt nur einen Punkt, wobei Heimstetten noch ein Spiel weniger auf dem Konto hat. Mit einem Auswärtssieg in Burghausen möchten die „Hoaschdenger“ drei wichtige Punkte im Abstiegskampf einfahren und die Relegationsränge verlassen.

 

Live-Stream

Die Begegnung wird wie gewohnt auch im Live-Stream bei sporttotal.tv übertragen (-> zum Live-Stream).

 

Schiedsrichter

Steffen Grimmeißen (Löpsingen)