Heimsieg gegen den VfB Eichstätt!

PM Eichstätt

Nach dem vergangenen 1:5-Auswärtssieg bei Aufsteiger SC Eltersdorf konnte der SV Wacker Burghausen auch sein Heimspiel gegen den VfB Eichstätt vor heimischer Kulisse in der Wacker-Arena am Samstag, den 02.10.2021 (Anpfiff: 17 Uhr) mit 3:0 für sich entscheiden. Die Treffer für die Salzachstädter erzielten Robin Ungerath (17.), André Leipold (45.+1) und Felix Bachschmid (88.). „Zunächst einmal bin ich froh, dass wir das Spiel schlussendlich mit 3:0 gewinnen konnten. Insgesamt war es allerdings eines unserer schwächeren Spiele in dieser Saison, weil wir vor allem im Pass- und Aufbauspiel häufig relativ leichte Fehler gemacht und Eichstätt so immer wieder zu guten Kontergelegenheiten eingeladen haben. Trotzdem haben wir das Spiel verdient gewonnen und alle drei Tore sehr schön herausgespielt“, so Chef-Trainer Leonhard Haas.

Beide Mannschaften gingen von Anfang an hellwach in die Begegnung, wobei die Gäste bereits in der zweiten Spielminute nach einem langen Einwurf von Julian Kügel die erste Torchance hatten: Den anschließenden Kopfball-Versuch von Philipp Federl konnte Wacker-Keeper Markus Schöller jedoch sicher parieren. Acht Minuten später köpfte Wacker-Goalgetter Robin Ungerath den Ball aus sechs Metern noch knapp am Tor vorbei, ehe er sich in der 17. Spielminute im Eichstätter-Strafraum durchsetzen und zur 1:0 Führung für die Hausherren einschieben konnte. Auch nach dem Treffer blieb die Begegnung weitestgehend ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, wobei der SV Wacker Burghausen durch Nicholas Helmbrecht und Felix Bachschmid die etwas gefährlicheren Tormöglichkeiten hatte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte André Leipold nach einem schnellen Angriff – eingeleitet von Christoph Maier und Robin Ungerath – den Spielstand per Lupfer auf 2:0.

Nach der Pause setzte dann das Team um Chef-Trainer Markus Mattes alles daran, den Anschlusstreffer zu erzielen und kam nach zwei gefährlichen Situationen, bei denen die Eichstätter Angreifer zuvor jedoch im Abseits standen, in der 57. Spielminute durch Tobias Stoßberger zu einer Großchance: Schöller konnte dessen Abschluss aus 8 Metern jedoch mit dem Fuß abwehren und dadurch das 1:2 verhindern. In der Folge fand dann auch Burghausen wieder besser in die Partie und kam in den letzten 20 Spielminuten durch André Leipold per Distanzschuss und Sammy Ammari zu weiteren Gelegenheiten, ehe Felix Bachschmid nach guter Vorarbeit von Ammari in der 88. Spielminute zum 3:0-Endstand verwandeln und den Schlusspunkt in einer sehenswerten Regionalliga-Partie setzen konnte.

Am Freitagabend (08.10.2021) gastiert der SV Wacker Burghausen um 19:30 Uhr beim FC Memmingen und möchte bei den Schwaben die nächsten drei Punkte in der Regionalliga Bayern einfahren. Das nächste Heimspiel findet dann am Freitag, den 15.10.2021 statt: Hier empfängt der SV Wacker Burghausen um 19:00 Uhr den Tabellenführer aus München zum Spitzenspiel in der Wacker-Arena. Tickets für die Begegnung sind bereits im Online-Shop erhältlich (-> zum Ticket-Shop).

 

SV Wacker Burghausen:

Schöller – Schulz, Hingerl, Walter, Läubli (62. Moser) – Maier (75. Scheidl), Bachschmid, Reiter, Helmbrecht (62. Agbaje) – Ungerath (86. Spanoudakis), Leipold (79. Ammari). Trainer: Haas.

 

VfB Eichstätt:

Junghan – Graßl, Akmestanli, Kraus, Lamprecht – Kügel, Yildic, Federl, Pirner (89. Bösl), Jasmann (71. Neumayer) – Stoßberger (84. Mayer). Trainer: Mattes.

 

Tore: 1:0 Ungerath (16.), 2:0 Leipold (45. + 1), 3:0 Bachschmid (88.)

 

Gelb: Bachschmid – Kraus, Kügel, Akmestanli