Geschichte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Duis faucibus semper justo ut viverra. Nam dictum varius neque, sit amet ultrices est finibus imperdiet. Interdum et malesuada fames ac ante ipsum primis in faucibus. Proin eu rutrum lorem. Pellentesque dapibus elementum mauris id sodales. Proin vel dui non nibh fermentum dignissim. Fusce sed eros diam. Sed massa elit, porta vel rhoncus sed, mollis vel augue. Interdum et malesuada fames ac ante ipsum primis in faucibus. Etiam sodales sem quis sem maximus, in euismod turpis semper. In sed magna nec enim efficitur mollis sit amet ut mauris. Aenean porta interdum dui.

13. November 1930

Gründung

111 sportbegeisterte Burghauser – in der Mehrzahl Mitarbeiter des Wacker-Werkes – trafen sich am 13. November 1930 zur Gründungsversammlung in der damaligen Kantine. Auf dem Bild ist die erste Fußballmannschaft des SV Wacker Burghausen zu sehen.

1972

Tribüneneinweihung

Zur Einweihung der Tribüne trat die erste Fußball-Herrenmannschaft des SV Wacker Burghausen gegen den amtierenden deutschen Meister FC Bayern München an. Das Team um Spielführer Georg Meilhammer hielt sich großartig und unterlag nur mit 1:4. Mit 9.000 Zuschauern war außerdem ein neuer Zuschauerrekord erreicht.

1992

Ära Niedermayer

Im Jahr 1992 übernimmt Kurt Niedermayer die erste Fußballmannschaft des SV Wacker Burghausen und sollte in den folgenden Jahren bis 2000 einen Höhenflug einleiten. Mit dem ehemaligen Profifußballer und Ex-Nationalspieler gelang den Salzachstädtern im Jahr 1993 unter anderem vor 6.000 Zuschauern gegen Gundelfingen der Aufstieg in die Bayernliga.

1995

Bayernligameister

Unter der Leitung Niedermayers ging es zunächst über die Bayernliga (Meisterschaft in der Spielzeit 1994/1995) hoch in die viergleisige Regionalliga. Dort qualifizierte sich die Mannschaft in der Saison 1999/2000 anschließend mit einem herausragenden vierten Platz für die neu-geschaffene, zweigleisige Regionalliga.

03. Mai 2002

Aufstieg in die 2. BL

Der größte Erfolg in der Geschichte  des Burghauser Fußballs: Die erste Mannschaft wird Regionalliga-Meister und steigt unter Chef-Trainer Rudi Bommer in die zweite Bundesliga auf. Seit dem siebten Spieltag war der SV Wacker Burghausen Tabellenführer und verteidigte diese Position souverän bis zum Saisonschluss.

2002 - 2007

Zweite Bundesliga

Nach den ersten beiden Saisons in der zweiten Bundesliga verließ am Ende der Saison 2003/2004 wieder ein Mal ein Erfolgstrainer Burghausen in Richtung München: Rudi Bommer wurde von Markus Schupp ersetzt. Nach zwei Spielzeiten ohne jegliche Abstiegsangst, konnte der tränenreiche Abstieg aus der 2. Liga in der Saison 2006/2007 nicht mehr verhindert werden konnte.

06. August 2007

DFB-Pokal:
FC Bayern München

Kaum wieder in der Regionalliga angekommen, gab sich der große FC Bayern München im Rahmen der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals vor 11.582 Zuschauern die Ehre an der Salzach. Nach einer spannenden Begegnung musste man sich schließlich erst im Elfmeterschießen mit 4:5 geschlagen geben.

2007/2008

Dritte Liga

Euphorisiert von diesem Erlebnis qualifizierte man sich in der Saison 2007/2008 für die neue Dritte Liga, in welcher man am Ende der Premierensaison mit Rang 18 einen Abstiegsplatz belegte. Da die Kickers Emden ihren Lizenzantrag zurückzogen, nahm der SV Wacker Burghausen in der Saison 2009/10 dennoch an der Dritten Liga teil und erreichte einen respektablen 17. Platz.

14. August 2010

DFB-Pokal:
Borussia Dortmund

Nur drei Jahre nach dem DFB-Pokal-Spiel gegen den FC Bayern München gastierte Borussia Dortmund in der ersten Hauptrunde der Spielzeit 2010/2011 an der Salzach. Unter Chef-Trainer Mario Basler musste sich die Mannschaft des SV Wacker Burghausen vor 10.500 Zuschauern nach 90 Minuten mit 0:3 geschlagen geben.

Seit 2014

Regionalliga bayern

Nach dem Abstieg aus der Dritten Liga in der Spielzeit 2013/2014 spielt die erste Fußball-Herrenmannschaft des SV Wacker Burghausen in der Regionalliga Bayern, welche die höchste Amateurklasse des Freistaates darstellt und vom Bayerischen Fußball-Verband getragen wird. 

11. November 2017

21. Spieltag:
TSV 1860 München

Durch den Abstieg der etablierten Bundesligamannschaft des TSV 1860 München in die Regionalliga Bayern, kam es am 21. Spieltag zum Aufeinandertreffen in der Wacker-Arena. Vor 8.500 Zuschauern konnten die Salzachstädter die Begegnung mit 2:0 für sich entscheiden. Die Tore erzielten Christoph Buchner und Sascha Marinkovic.