Die U21 des 1. FC Nürnberg zu Gast an der Salzach

Burghausen - FC Nürnberg 2       Foto Butzhammer

Nach dem 1:2-Auswärtssieg beim FV Illertissen am vergangenen Dienstagabend empfängt das Team um Chef-Trainer Leonhard Haas bereits am Samstagnachmittag (Anpfiff: 14:00 Uhr) den 1. FC Nürnberg II vor heimischer Kulisse in der Wacker-Arena. Die Salzachstädter möchten bei der Begegnung am 12. Spieltag an die zurückliegenden Leistungen anknüpfen und auch das vierte Pflichtspiel in Folge für sich entscheiden. Tickets für die Begegnung sind im Online-Shop (-> Link zum Shop) erhältlich und können darüber hinaus an der Tageskasse (Stadionöffnung: 13:00 Uhr) erworben werden.

 

Burghausen will seine Siegesserie weiter ausbauen

Der SV Wacker Burghausen hat nach der 1:4-Heimpleite gegen die Reserve der SpVgg Greuther Fürth am 9. Spieltag zuletzt zurück in die Erfolgsspur gefunden und seine letzten drei Pflichtspiele allesamt gewonnen. Auf das Weiterkommen im TOTO-Pokal beim SV Schalding-Heining (6:7 n.E.) folgten zwei weitere Auswärtssiege in der Regionalliga Bayern beim TSV Aubstadt und dem FV Illertissen (beide 1:2). Die Treffer bei der Partie in Mittelschwaben erzielten die jeweils zuvor eingewechselten Noah Agbaje (60.) und André Leipold (85.). Nach elf gespielten Begegnungen stehen die Salzachstädter mit 22 Punkten und 29:16 Toren auf dem dritten Tabellenplatz, wobei der Abstand auf Spitzenreiter Bayern II nur drei Punkte beträgt. „Nürnberg ist eine spielstarke Mannschaft mit vielen jungen Talenten, die alle das Ziel haben, im Profibereich Fuß zu fassen. Die aktuelle Tabellensituation spiegelt in meinen Augen nicht die Leistung des Teams wider, da sehr viele unglückliche Unentschieden und knappe Niederlagen dabei waren“, so Chef-Trainer Leonhard Haas.

 

Die U21 des Clubs aktuell im Abstiegskampf

Nach zuletzt zwei Unentschieden gegen den TSV Aubstadt und die SpVgg Greuther Fürth II (jeweils 1:1) steht der 1. FC Nürnberg II aktuell auf Rang 15 der Regionalliga Bayern. Damit sind die Mittelfranken derzeit punktgleich mit dem FC Augsburg II und dem SC Eltersdorf, welche die beiden Relegationsplätze belegen. Die Fuggerstädter haben allerdings noch zwei Spiele weniger und könnten den Club bereits mit einem Unentschieden auf den Relegationsplatz stürzen. Beim Auswärtsspiel in Burghausen will das Team um Chef-Trainer Cristian Fiel vor allem an die Leistungen aus den Siegen gegen die SpVgg Unterhaching (5:1) und den SV Viktoria Aschaffenburg (3:1) anknüpfen und die drei Punkte aus der Salzachstadt entführen.

 

Allgemeingültige Regelungen

Zu beachten ist lediglich die medizinische Maskenpflicht an sämtlichen Eingangs- und Begegnungsbereichen. Die 3G-Regelung entfällt beim Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg II noch, wird aber beim TOTO-Pokal-Achtelfinale gegen den TSV 1860 München greifen.

 

Azubi-Tag

Im Rahmen des Regionalliga-Spieltags wird es auch eine Sonderaktion geben: Alle Azubis, die ihre Ausbildung im September 2021 beginnen, dürfen sich beim Heimspiel an einer gesonderten und ausgeschilderten Kasse (Verkauf und Einlass ab 13:00 Uhr) gegen Vorlage einer Arbeitgeber-Bestätigung über eine kostenlose, gesponserte Freikarte freuen. Die Tickets werden hierbei von der meine Volksbank Raiffeisenbank eG zur Verfügung gestellt.

 

Ankündigung: Erneutes Impfangebot beim Spiel gegen den TSV 1860 München

Wie bereits im Rahmen des Heimspieltags gegen den TSV 1860 Rosenheim wird gegen den TSV 1860 München am 08.09.2021 erneut ein mobiles Impfteam vor Ort im SVW-Sportpark sein und von 17:00 bis 19:00 Uhr sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen in der Sportparkhalle des SV Wacker Burghausen durchführen. Es bedarf hierbei keiner vorherigen Terminvereinbarung und es muss lediglich der gültige Personalausweis sowie der Impfpass mitgebracht werden. Geimpft wird mit den Impfstoffen Comirnaty® von BioNTech/Pfizer und Janssen® von Johnson & Johnson, wobei jeder Impfling frei entscheiden kann, welchen Impfstoff er verabreicht bekommen möchte. „Eine höhere Anzahl geimpfter Personen bedeutet gleichzeitig auch eine höhere Immunisierungsrate in der Bevölkerung, was wiederum zu weiteren Lockerungen für Sportveranstaltungen vor Zuschauern führen wird. Daher war für uns schnell klar, dass wir beim Highlight-Spiel gegen den 1860 München wieder eine Impfaktion durchführen wollen. Wir möchten uns an dieser Stelle daher auch ausdrücklich beim Gesundheitsamt des Landkreis Altötting für die schnelle Zusage und die gute Zusammenarbeit bedanken“, freut sich Geschäftsführer Andreas Huber.

 

Live-Stream

Die Begegnung wird auf Sporttotal.tv im Live-Stream übertragen (-> zum Live-Stream).

 

Schiedsrichter

Thomas Ehrnsperger (Rieden)