Burghausen zu Gast in der Tillystadt!

PM_TSV Rain

Bereits am kommenden Dienstagabend (Anpfiff 18:30 Uhr) gastiert der SV Wacker Burghausen beim TSV Rain/Lech zum 8. Spieltag in der Regionalliga Bayern. Nach der Niederlage beim SV Viktoria Aschaffenburg (3:1) und dem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden zuhause gegen den TSV Buchbach möchten die Salzachstädter beim Tabellenschlusslicht einen Auswärtssieg und damit nach zwei sieglosen Begegnungen wieder drei Punkte einfahren. Die Partie wird auch im Live-Stream bei Sporttotal zu sehen sein (-> zum Live-Stream).

 

Bughausen aktuell auf dem dritten Tabellenplatz

„In Rain erwartet uns die nächste schwierige Aufgabe und eine kämpferisch starke Mannschaft, die wir auf keinen Fall auf den Tabellenstand reduzieren und unterschätzen dürfen“, warnt Chef-Trainer Leonhard Haas und ergänzt: „Wir müssen von Anfang an hellwach sein und versuchen, unsere Stärken wieder auf den Platz zu bringen. Dann sehe ich gute Chancen, dass wir den dritten Auswärtssieg in dieser Saison einfahren können.“ Nach sieben Spieltagen steht der SV Wacker Burghausen punktgleich mit dem VfB Eichstätt und der SpVgg Unterhaching mit 13 Zählern und 20:10 Toren auf Rang drei in der Regionalliga Bayern. Mit einem Sieg bei den Tillystädtern möchte der SV Wacker Burghausen die beiden Niederlagen aus der vergangenen Spielzeit 2019/2021 wettmachen und seinen Platz im oberen Tabellendrittel weiter festigen.

 

Rain bislang noch sieglos

Zwei Unentschieden, fünf Niederlagen und 4:22 Tore: Das ist die aktuelle Bilanz des TSV Rain/Lech in der Regionalliga-Spielzeit 2021/2022. Nach den vier Auftaktniederlagen gegen die SpVgg Bayreuth (0:4), den 1. FC Schweinfurt (5:1), den SV Viktoria Aschaffenburg (0:2) und den TSV Buchbach (4:0) zum Saisonstart reagierten die Vereinsverantwortlichen und trennten sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Dominik Haußer. Für das Team um Neu-Coach Christian Krzyzanowski folgten beim Auswärtsspiel in Illertissen (1:1) und anschließend zuhause gegen die SpVgg Greuter Fürth II (2:2) zwei Unentschieden. Am vergangenen Wochenende mussten sich die Schwaben dann beim TSV Aubstadt mit 4:0 geschlagen geben. Beim Heimspiel gegen den SV Wacker Burghausen möchte der TSV Rain/Lech an die beiden Siege aus der abgebrochenen Spielzeit 2019/2021 anknüpfen, vor heimischer Kulisse im Georg-Weber-Stadion endlich die ersten drei Punkte der Saison einfahren und die rote Laterne an einen anderen Regionalliga-Mitstreiter abgeben.

 

Personal

Mittelfeldakteur Georgios Spanoudakis laboriert nach wie vor an Oberschenkelproblemen und muss auch beim Auswärtsspiel in Rain am Lech pausieren. Alle weiteren Spieler sind fit und stehen Chef-Trainer Leonhard Haas für die Begegnung zur Verfügung.

 

Schiedsrichter:

Julian Kreye (München)