Auch Helmbrecht unterschreibt bis 2023!

Nach der erfolgreichen Vertragsverlängerung von Georgios Spanoudakis bekennt sich nun auch Flügelspieler Nicholas Helmbrecht zum SV Wacker Burghausen und unterschreibt bei den Salzachstädtern ebenfalls einen neuen Kontrakt bis 2023. Der 26-Jährige, welcher zuvor unter anderem Teil der Regionalliga-Aufstiegsmannschaft des TSV 1860 München in der Saison 2017/2018 (19 Spiele, 2 Tore und 6 Assists) war, wechselte im Januar des vergangenen Jahres vom Ligakonkurrenten FC Memmingen nach Burghausen. Mit über 80 Einsätzen in der Regionalliga Bayern zählt Helmbrecht zu den erfahrensten Spielern im Team um Chef-Trainer Leonhard Haas. Beim SV Wacker stand der Rechtsfuß bislang in acht Pflichtspielen auf dem Rasen, erzielte dabei zwei Treffer und verbuchte einen Assist.

„Mit Nico ist es uns gelungen, einen weiteren etablierten und sehr erfahrenen Spieler in den eigenen Reihen zu halten“, freut sich der sportliche Leiter Karl-Heinz Fenk und ergänzt: „Er wird uns mit seinem hohen Tempo und seiner Stärke im Dribbling auch in den kommenden Jahren auf der Außenposition weiterhelfen können. Mit seinen 26 Jahren hat er bereits in vielen Stationen unterschiedliche Eindrücke sammeln können und wir hoffen, dass er diese Erfahrungen vor allem auch an die jungen Spieler weitergeben kann.“

Helmbrecht freut sich auf die zwei bevorstehenden Jahre im Wacker-Dress: „Ich hatte sowohl mit dem Trainerteam als auch den Verantwortlichen Gespräche, die mir ein gutes Gefühl gegeben haben und freue mich, zwei weitere Jahre in Burghausen zu spielen. Ich bin davon überzeugt, dass meine Qualitäten auf und neben dem Platz der Mannschaft helfen werden unsere Ziele zu erreichen. Ich freue mich auf meine erste richtige Saison mit Burghausen und hoffe wir sehen uns alle bald wieder im Stadion. Euer Helle!“

Lorem Ipsum