3:2-Heimsieg gegen Nürnberg II!

Fotos  Burghausen - Nürnberg 2   Foto Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen hat seine Regionalliga-Begegnung gegen die U21 des 1. FC Nürnberg am vergangenen Samstagnachmittag (Anpfiff: 14:00 Uhr) vor 700 Zuschauern in der Wacker-Arena mit 3:2 für sich entschieden. Damit gewinnen die Salzachstädter auch ihr drittes Ligaspiel in Folge und stehen nach 12 gespielten Begegnungen auf Tabellenplatz zwei.

Beide Teams begannen in den ersten 10 Minuten engagiert, wobei der 1. FC Nürnberg II zunächst etwas mehr Spielanteile hatte. In der 11. Spielminute traf André Leipold mit seinem Abschluss aus 25 Metern nur den linken Pfosten, ehe Lukas Schleimer per Distanzschuss im direkten Gegenzug den 0:1-Führungstreffer für die Gäste markieren konnte. Nach dem Treffer bestimmten die Hausherren das Spielgeschehen und drängten auf den Ausgleich, wobei die Versuche von André Leipold (18.) und Felix Bachschmid (28.) das Nürnberger Gehäuse nur knapp verfehlten. In den letzten 15 Minuten des ersten Durchgangs neutralisierte sich die Begegnung anschließend wieder und beide Mannschaften verabschiedeten sich mit einem glücklichen 0:1 für die Club-Reserve in die Halbzeit.

Nur drei Minuten nach der Pause wollte der Nürnberger Defensivakteur Damian Herth eine Hereingabe von Jerome Läubli im eigenen Sechzehner klären, traf den Ball dabei nicht richtig und schoss das Leder unglücklich zum 1:1-Ausgleich ins eigene Tor. Weitere 10 Minuten später entschied Schiedsrichter Elias Tiedeken dann nach einem zu harten Einsteigen von Club-Keeper Reichert auf Elfmeter für Burghausen: Nicholas Helmbrecht verwandelte sicher ins rechte untere Eck und brachte seine Mannschaft mit 2:1 in Führung. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei bei beiden Mannschaften oftmals die Genauigkeit beim berühmten letzten Pass fehlte und sich die Teams somit keine nennenswerten Gelegenheiten herausspielen konnten. In der 79. Spielminute war es dann Wacker-Angreifer Christoph Maier, der den Spielstand nach Vorlage von Felix Bachschmid auf 3:1 erhöhen konnte. Vom erneuten Gegentreffer unbeeindruckt kamen die Gäste durch Christian Kestel nur zwei Zeigerumdrehungen später zum 3:2-Anschlsusstreffer. In den Schlussminuten drängte das Team zum Chef-Trainer Cristian Fiel auf den Ausgleichstreffer – die Wacker-Defensive hielt dem Druck jedoch stand und konnte das 3:2 über die Zeit retten.

Bereits am Mittwochabend (Anpfiff: 19:00 Uhr) empfängt der SV Wacker den TSV 1860 München zum TOTO-Pokal-Achtelfinale. Tickets für die Begegnung gibt es weiterhin im Online-Shop (-> zum Shop) und Morgen (07.09.2021) von 9:00 bis 13:00 Uhr in der Geschäftsstelle. Da beim Pokal-Kracher insgesamt 5.000 Zuschauer zugelassen sind, müssen alle Besucher beim Einlass einen 3G-Nachweis (Test-, Impf- oder Genesenennachweis) vorzeigen.

 

SV Wacker Burghausen: Schöller – Scheidl (70. Reiter), Hingerl (33. Mazagg), Walter, Moser (46. Läubli) – Helmbrecht, Spanoudakis (62. Ade), Bachschmid, Maier – Ammari (46. Agbaje), Leipold. Trainer: Haas.

 

1. FC Nürnberg II: Reichert – Steinmetz, Komljenovic, Herth, Rosenlöcher (75. Bolay) – Goß (62. Sausen), Wähling (46. Kestel) – Moll (80. Kunert), Schleimer, Schlößer (70. Siebert) – Ismail. Trainer: Fiel

 

Tore: 0:1 Schleimer (11.), 1:1 Herth (48., Eigentor), 2:1 Helmbrecht (61., Foulelfmeter), 3:1 Maier (79.), 3:2 Kestel (81.)

 

Gelbe Karten: Schöller – Wähling, Komljenovic, Reichert