Bericht

Dienstag, 20.09.2011
Heidrich geht es wieder besser






Nach seinem Unterarmbruch im Spiel gegen den SV Babelsberg ist Mittelfeldspieler Matthias Heidrich wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Nach sechs Wochen Leidenszeit steht Trainer Rudi Bommer wieder eine Alternative mehr zur Verfügung. Im Hinblick auf das Derby am Samstag gegen SSV Jahn Regensburg könnte Heidrich wieder im Kader stehen. Da Alex Eberlein wegen seiner fünften Gelben Karte gesperrt ist, haben die Burghauser mit Heidrich nun wieder eine Option mehr.

Am 3.Spieltag dieser Saison brach sich SVW-Spieler Heidrich nach einen Zusammenprall den Unterarm. Eine Schrecksekunde für alle Beteiligten. Doch jetzt greift er wieder an. „Es ist ein geiles Gefühl wieder mit der Mannschaft auf dem Platz zu stehen“ freut sich Matze. Möglich gemacht hat es die Firma ORTEMA, die eine spezielle Schiene für den Mittelfeldspieler hergestellt hat, bei der sich die Wacker Fußball GmbH auf diesem Wege bedanken möchte. Der Unterarm wird perfekt gestützt, so dass Matthias Heidrich auf dem Platz nichts mehr von seiner Verletzung bemerkt. Ziel ist es in den nächsten Wochen für den Neuzugang vom VFL Osnabrück, sich schnell wieder an das Training mit dem Ball zu gewöhnen.

              AKTUELLES
 
Previous
Next

Laden...