Bericht

Sonntag, 21.09.2014
Burghausen bleibt auswärts weiter glücklos






2:4 Niederlage bei Ingolstadt II

Der SVW bleibt auch im nächsten Auswärtsspiel ohne Punkte. Beim Tabellendritten aus Ingolstadt musste sich die Mannschaft von Mario Demmelbauer trotz Tore von Schröck und Sulimani mit 2:4 geschlagen geben.

Ausgeglichene erste Hälfte

Die Gastgeber begannen schwungvoll und hatten bereits nach zwei Minuten die erste Möglichkeit durch Ihenachu. Seinen Schuss konnte Eiban aber parieren. In Minute sieben traf Stefan Müller dann das Aluminium. Nach einer Flanke von Buchner kam er zum Kopfball und das Leder sprang von der Oberkante der Latte ins aus. Fünf Minuten später kamen auch unsere Jungs zu ihrer ersten Möglichkeit und gingen prompt in Führung. Tobias Schröck fasste sich aus 25 Metern ein Herz und versenkte den Ball links Unten im Tor der Schanzer. Doch die Führung währte nur sechs Minuten, denn in Minute 18 legte Müller für Ihenachu auf, der das scharfe Zuspiel eiskalt zum Ausgleich nutzte. Nach einer knappen halben Stunde dann ein Schockmoment für den SVW. Tobias Schröck versuchte sich erneut aus 25 Metern und verletzte sich beim Schuss. Er musste anschließend ausgewechselt werden. Die letzte Möglichkeit der ersten Hälfte hatten dann wieder die Gastgeber. In der Nachspielzeit zog Buchner aus 16 Meter ab und Eiban konnte den Ball nur wegfausten. Den Nachschuss von Schmidt parierte er aber sicher.

Ingolstadt mit besserer Chancenverwertung

In der zweiten Halbzeit erwischten die Gastgeber den besseren Start. Nach einem Buchner-Freistoß steht Zant am langen Pfosten und drückt die Kugel per Kopf über die Linie. Die Freude der Zuschauer währte allerding nicht lange, denn im direkten Gegenzug überlupfte Sulimani den geschlagenen Ingolstädter Keeper und es stand 2:2. Nur acht Minuten später musste dann Alexander Eiban wieder hinter sich greifen. Buchner versenke einen Freistoß aus 20 Metern direkt im Burghauser Kasten. Die Salzachstädter warfen dann Alles nach vorne und probierten viel, doch im Abschluss fehlte einfach die nötige Präzision. So boten sich für die Schanzer natürlich Räume für Konter. Einen solchen nutzte in der fünften Minute der Nachspielzeit dann Christoph Fenninger, der aus 16 Metern zur Entscheidung einschoss. Nach dem Spiel zeigte sich Mario Demmelbauer mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden: „Wir haben heute zu wenig geboten. Den Gegentoren gingen individuelle Fehler voraus. Wir müssen da unbedingt besser werden, um in den nächsten Spielen was zu holen."

Nun kommt am nächsten Samstag mit dem FV Illertissen der amtierende bayerische Amateurmeister in die Wacker-Arena.

 

Aufstellungen

Ingolstadt II: Ortag - Weiß, Hagmann (17. Denz), Zant, Büch, Räuber, Gashi, Buchner, Günther-Schmidt (81. Reisner), Müller, Ihenacho (68. Fenninger)

Burghausen: Eiban - Burkhard, Leberfinger, Kirschner, Taffertshofer, Walleth, Knochner (80. Prinz), Schröck (31. Karayün), Sulimani, Kindsvater, Jais (60. Ebeling)

 Tore: 0:1 Schröck (12.), 1:1 Ihenacho (18.), 2:1 Zant (58.), 2:2 Sulimani (59.), 3:2 Buchner (67.), 4:2 Fenninger (90.+5)

Schiedsrichter: Berg (Landshut)

Zuschauer: 345

              AKTUELLES
 
Previous
Next

Laden...