Bericht

Mittwoch, 20.08.2014
Burghausen erreicht TOTO-Pokal Achtelfinale




Souveräner 2:0 Sieg in Ismaning

Der SVW hat sich gestern souverän für die nächste Runde des TOTO-Pokals qualifiziert. Beim ungefährdeten 2:0 in Ismaning trafen Sulimani und Karayün für die Salzachstädter.

Die erste Gelegenheit für den Regionalligisten hatte Daniel Jais nach sechs Minuten. Er kam nach einem Eckball zum Schuss, zielte aber am kurzen Pfosten vorbei. In der 13. Minute versuchte sich Ersatz-Kapitän Yunus Karayün aus der Distanz, sein kraftvoller Schuss ging aber knapp drüber. Fünf Minuten später war es erneut Karayün der mit einem Schuss aus der zweiten Reihe für Gefahr sorgte, der Ball ging dieses Mal aber knapp neben das Tor. In der 22. Minute war es dann Harun Sulimani der den SVW in Führung brachte. Nach einer Kopfballverlängerung von Bauer konnte sich Osmanaj auf links durchsetzen und brachte den Ball zur Mitte, wo Sulimani keine Probleme hatte aus kurzer Distanz zum 1:0 zu vollenden. Kurze Zeit später folgte die nächste Hiobsbotschaft für die Gastgeber. Nach einem eigentlich harmlosen Zweikampf im Mittelfeld sah Maximilian Merwald die rote Karte wegen einer Schiedsrichterbeleidigung und der FC Ismaning musste zu zehnt weitermachen.

In der zweiten Hälfte sorge der SVW schnell für klare Verhältnisse. Nach Zuspiel von Dominik Bauer kam Yunus Karayün an den Ball und tunnelte Torhüter Preußer zum 2:0. Danach spielte die Mannschaft von Mario Demmelbauer den Sieg locker nach Hause. Die beste Gelegenheiten hatten noch Patrick Walleth und Thomas Leberfinger, die beide aus der Distanz knapp scheiterten.

Aufstellungen:

Ismaning: Florian Preußer, Leon Schopper, Kenneth Bee, Maximilian Kirmeyer, Maximilian Merwald, Manuel Ring, Korbinian Beck, Stefan Mielke, Evangelos Gkoroumanos, Shptim Sulimani, Fernando Ernesto

Burghausen: Nico Tezzele, Danilo Duvnjak, Arian Osmanaj, Yunus Karayün, Daniel Jais, Walter Kirschner, Thomas Leberfinger, Dominic Bauer, Andreas Giglberger, Ulrich Taffertshofer, Harun Sulimani

Tore: 1:0 Sulimani (22.); 2:0 Karayün (51.)

Schiedsrichter: Wolfgang Wallesch (Postau)

Zuschauer: 100

              AKTUELLES
 
Previous
Next

Laden...