Bericht

Montag, 12.05.2014
Sehr bittere Heim-Niederlage für die U23




2:3 gegen den VFB Eichstätt

Am Sonntag, den 11.05.2014 empfing das junge Team von Coach Stanley König den Tabellenfünften aus der Universitätsstadt Eichstätt. Das Spiel stand unter dem Motto „Traumtore der Gäste aus heiterem Himmel“. Des Weiteren musste auch die Schiedsrichterleistung als unglücklich bezeichnet werden. Einen Diagonalball erwischte ein Spieler der Gäste in einer sehr abseitsverdächtigen Position, welche der Schiedsrichter allerdings zum Ärger unserer Mannschaft nicht anerkannte. Daraufhin wurde der allein auf Keeper Tezzele laufende Akteur regelwidrig im Strafraum gefoult und Witasek konnte den anschließenden Elfmeter sicher verwandeln. (22.) Nun folgten innerhalb fünf Minuten zwei Tore mit dem Prädikat „Bayerntreffer des Monats“. Erst erzielte wiederum Witasek aus gut 35 Minten das 2:0 (40.), dann markierte Schuster mit einer sehenswerten Direktabnahme den 3:0 Halbzeitstand (44.). Beide Male hatte Tezzele nicht den Hauch einer Chance. Auf der anderen Seite hatten die Burghauser auch kein Ballglück. Bernd Rosingers Schuss stand der Pfosten im Weg, Lucas Altenstrasser hatte ein dickes Ding auf dem Schlappen und Philipp Knochner köpfte eine Flanke an die Latte. Die Reaktion des von vielen Rückschlägen gebeutelten Teams war bemerkenswert. Die Jungs konnten das Spiel noch einmal spannend machen. Kapitän Thomas Leberfinger verwandelte zuerst einen von Florian Brachtel herausgeholten Elfmeter (58.), um dann in der 86. Minute den Ball aus dem Gewühl heraus ins Kreuzeck zu nageln. Fast konnte erneut der „Capitano“ den Ausgleich erzielen. Es lief bereits die Nachspielzeit, als Osmanaj eine Flanke schlug und Leberfinger den Ball ans Aluminium setzte. Das wars und selbst die Gäste wussten nicht, wie sie dieses Spiel gewinnen konnten. Trainer König resümierte:  „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Die Jungs haben sich wirklich den Arsch aufgerissen, aber sie sind dafür wieder nicht belohnt worden.“ Die U23 bleibt somit im Tabellenkeller hängen und belegt mit nun fünf Punkten Rückstand auf einen direkten Nichtabstiegsplatz einen Relegationsplatz in der Bayernliga Süd.

 

Aufstellung:

Wacker Burghausen II: Tezzele - Giglberger, Omodiagbe, Leberfinger, Brachtel - Maier, Knochner (76. Fenninger), Altenstrasser (44. Bauer), Müller, Osmanaj - Rosinger

VFB Eichstätt: Kluy - Geyer, Stoll, B.Schmidramsl, Schuster - Jörg- Bacherle, Janker, Weickmann - Witasek, Krenn (78. D.Schmidramsl)

Tore: 0:1 Witasek (22./Foulelfmeter), 0:2 Witasek (40.), 0:3 Schuster (44.), 1:3 Leberfinger (58.Foulelfmeter), 2:3 Leberfinger (86.)

Schiedsrichter: Basic (Österreich)

Zuschauer: 50

              AKTUELLES
 
Previous
Next

Laden...