Bericht

Samstag, 18.07.2020
Trainings-Restart am 20.07.2020!




Die Regionalliga-Mannschaft des SV Wacker Burghausen nimmt den Trainingsbetrieb am kommenden Montag wieder auf.

Das Team um Chef-Trainer Leonhard Haas startet am kommenden Montag (20.07.2020) nach der über viermonatigen Corona-Pause wieder mit dem Trainingsbetrieb, um sich auf den bevorstehenden Ligapokal und die verbleibenden zehn Spiele in der Regionalliga Bayern vorbereiten zu können. Die noch übrigen Liga-Gegner sind der VfR Garching, der FC Memmingen, der TSV Buchbach, der FC Augsburg II, der FV Illertissen, der 1. FC Nürnberg II, die SpVgg Bayreuth, der VfB Eichstätt, der TSV Aubstadt und die SpVgg Greuther Fürth II.

Haas freut sich auf den besonderen Trainings-Restart und hat bereits konkrete Pläne für die kommenden Wochen: „Zu Beginn und während der Pause haben sich die Jungs mit individuellen Kraft- und Laufplänen fit gehalten. In den vergangenen Wochen haben einige Spieler dann freiwillige Trainingseinheiten in Anspruch genommen, in welchen das Hauptaugenmerk auf Basis-Technik-Übungen gerichtet wurde. Jetzt ist die Vorfreude natürlich sehr groß, mit der Mannschaft wieder auf dem Platz zu stehen. Da es für die meisten Spieler wahrscheinlich die längste Zeit in ihrer Karriere war, in welcher sie keinen Fußball spielen konnten, müssen wir sie dosiert auf die anstehenden Spiele vorbereiten. Wir werden in den ersten Einheiten deshalb versuchen, die Spieler wieder an die Fußballbelastung heranzuführen. Es wird nicht ganz einfach, da es so eine Situation natürlich noch nie gab.“

Teammanager Karl-Heinz Fenk zum Restart: „Wir sind sehr froh, dass wir den Trainingsbetrieb nach der langen Corona-Pause endlich wieder aufnehmen können. Das Trainerteam und auch die Spieler sind nach dieser schwierigen Phase sehr motiviert und wollen sich bestmöglich auf den Ligapokal und die ausstehenden Spiele in der Regionalliga vorbereiten.“

 
Previous
Next

Laden...