Bericht

Freitag, 17.07.2020
Lukas Aigner wechselt zu Drittliga-Absteiger Chemnitz




Defensiv-Allrounder Lukas Aigner wechselt mit sofortiger Wirkung zum Chemnitzer FC.

Aigners neuer Club ist aus der 3. Liga abgestiegen und rüstet sich derweil für die Mission Wiederaufstieg. Anders als in Bayern wurde in Sachsen die dortige Regionalliga-Saison abgebrochen und soll im September neu gestartet werden. Somit steht in Sachsen eine reguläre Saison 2020/21 mit 38 Spieltage bevor, in der unter anderem Chemnitz die Chance auf einen direkten Aufstiegsplatz nutzen will.

Lukas Aigner kam zur Saison 2018/19 vom TSV 1860 München nach Burghausen und kam in den zwei Jahren an der Salzach auf 45 RL-Partien für den SV Wacker. Dabei erzielte der 24-jährige 3 Tore.

„Wir bedanken uns bei Lukas Aigner, der auf und neben dem Platz immer voran gegangen ist. Er tut mit seinem Ehrgeiz und seiner Kämpfernatur jeder Mannschaft gut,“ so der sportliche Leiter Karl-Heinz Fenk und ergänzt: „Leider konnten wir uns nicht auf eine Verlängerung mit Lukas einigen.


Der SV Wacker Burghausen wünscht Lukas Aigner viel Erfolg in Chemnitz.

Alles Gute, Aiges!

 
Previous
Next

Laden...