Bericht

Freitag, 18.10.2019
Wacker Burghausen empfängt die Aufstiegsmannschaft vom TSV Aubstadt.




Anpfiff des 16. Spieltags in der Wacker-Arena ist Morgen um 14:00 Uhr.

Morgen Nachmittag um 14:00 Uhr empfängt der SV Wacker Burghausen die Aufstiegsmannschaft vom TSV Aubstadt vor heimischem Publikum in der Wacker-Arena. Gegen die Unterfranken möchte die Mannschaft um Chef-Trainer Wolfgang Schellenberg nach den vergangenen Niederlagen gegen Türkgücü München sowie beim VfB Eichstätt für Wiedergutmachung sorgen und die drei Punkte an der Salzach behalten.

 

Der TSV Aubstadt möchte den dritten Sieg in Folge

Nachdem die Mannschaft um ihren Kapitän Dominik Grader zuletzt beide Heimspiele gegen den TSV 1860 Rosenheim und die Reserve der SpVgg Greuther Fürth jeweils mit 2:0 gewinnen konnte, möchten die Unterfranken nun auch auswärts dreifach punkten und den Platz im oberen Mittelfeld der Regionalliga Bayern festigen. Aktuell befindet sich der TSV Aubstadt mit 25 Punkten und einer Tordifferenz von 28:21 auf Rang sieben – der Abstand auf den Tabellendritten SV Viktoria Aschaffenburg beträgt lediglich einen Punkt. 

 

Wacker Burghausen will zurück in die Erfolgsspur finden

Nach den Niederlagen gegen Türkgücü München (1:2) und am vergangenen Wochenende beim VfB Eichstätt (2:1) möchte das Team um Kapitän Kevin Hingerl gegen den TSV Aubstadt für Wiedergutmachung sorgen und vor heimischer Kulisse den vierten Heimsieg der Saison einfahren. Die Salzachstädter müssen dabei besonders auf Angreifer Ingo Feser aufpassen, welcher mit neun Treffern in 15 Spielen die Torjägerliste der Regionalliga Bayern gemeinsam mit Patrick Hasenhüttl von Türkücü München anführt. Mit einem Sieg möchte der SVW den Abstand zum oberen Tabellendrittel wieder auf zwei Punkte verkürzen.

 

Kooperation Ringen und Fußball

Am kommenden Samstag, den 19.10.2019, kommt es im Wacker-Sportpark zu einem Doppel-Heimspieltag der Abteilungen Fußball und Ringen. Nachdem es um 14:00 Uhr auf dem Rasen der Arena in der Regionalliga Bayern zum Aufeinandertreffen mit der Aufstiegsmannschaft vom TSV Aubstadt kommt, kämpfen die amtierenden Bundesliga-Meister um 19:30 Uhr in der Halle gegen den SV Hallbergmoos um den fünften Sieg in Serie.

Alle Personen, die beim Einlass in die Wacker-Arena ihre Ringer-Jahreskarte an der Kasse vorzeigen, erhalten für das Fußballspiel einen kostenlosen Getränkegutschein. Im Gegenzug haben alle Tages- sowie Jahreskartenbesitzer von der Partie gegen den TSV Aubstadt die Möglichkeit, die Ringer an ihrem Heimkampftag am Abend um zwei Euro günstiger anzufeuern. 

 

Übertragung

Unter folgendem Link kann man das Spiel im Internet Live verfolgen: -> zur Übertragung. Die Übertragung startet ab ca. 15 Minuten vor dem Anpfiff der Partie.

 

Personal

Chef-Trainer Wolfgang Schellenberg muss weiterhin auf die Langzeitverletzten Marius Duhnke (Bänderriss) sowie Christoph Schulz (Schulter ausgekugelt) verzichten. Felix Bachschmid fehlt seiner Mannschaft aufgrund einer gelb-rot Sperre aus dem Spiel beim VfB Eichstätt. Der Einsatz von Lukas Aigner (muskuläre Probleme), Andrija Bosnjak und Muhamed Subasic (grippaler Infekt) ist fraglich.

 

Kader

Tor: 1 Weber, 38 Zech – Abwehr: 4 Lukas Aigner, 5 Mankowski, 14 Wohlfahrt, 19 Hingerl, 21 Mazagg, 22 Scheidl, 27 Nicklas, 34 Buchner– Mittelfeld und Angriff: 7 Winklbauer, 8 Suabasic, 10 Ammari, 17 Maier C., 23 Ade, 24 Lange, 25 Richter, 29 Maier P., 30 Stingl, 32 Brahim, 33 Bosnjak.

 

Schiedsrichter:

Maximilian Riedel (Horgau)

              AKTUELLES
 
Previous
Next

Laden...