Bericht

Mittwoch, 24.07.2019
Niederlage in Schweinfurt




Der SV Wacker Burghausen unterliegt bei den Schnüdel mit 3:1.

Auch im dritten Anlauf bleibt der SV Wacker Burghausen ohne Punktgewinn. Die Mannschaft um Chef-Trainer Wolfgang Schellenberg unterliegt beim 1. FC Schweinfurt 05 mit 3:1.

 

Nachdem man sich für die Partie in Unterfranken viel vorgenommen hatte, musste der SV Wacker bereits in der achten Spielminute den Gegentreffer zum 1:0 durch Tim Danhof hinnehmen. In der Folge waren die Schweinfurter die spielbestimmende Mannschaft, entwickelten mehr Zug zum Tor und konnten in der 34. Spielminute durch ihren Top-Torjäger Adam Jabiri die Führung zum gleichzeitigen Halbzeitstand auf 2:0 erhöhen. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich bei hohen Temperaturen vor über 1.400 Zuschauern im Willy-Sachs-Stadion ein unverändertes Bild: Die Schnüdel waren auf dem Platz weiterhin die aktivere Mannschaft, konnten mehr Zweikämpfe gewinnen und erhöhten in der 70. Minute verdient durch Benedict Laverty auf 3:0. Die letzten 20 Minuten gestalteten sich anschließend etwas ausgeglichener – jedoch ohne nennenswerte Torchancen. Nachdem der Schweinfurter Torhüter in der Nachspielzeit den Ball irregulärer Weise im Strafraum mit der Hand aufnahm, entschied Schiedsrichter Patrick Hanslbauer zurecht auf indirekten Freistoß. Diesen verwandelte Muhamed Subasic zum anschließenden Endstand von 3:1.

Teammanager Karl-Heinz Fenk zur Niederlage: „Wir haben uns gegen die Profi-Truppe aus Schweinfurt, die am Vormittag noch eine Trainingseinheit absolvierte, an diesem Abend sehr schwer getan und konnten leider keine Überraschung hervorrufen. Wenn Spieler, wie Pius Krätschmer oder Christian Köppel, der schon über 100 Einsätze in der RL sowie einige Einsätze in der 3.Liga bei 1860 München hatte, nicht einmal eingewechselt werden, sagt das schon sehr viel über die Qualität des Schweinfurter Kaders aus.“

 

Am kommenden Samstagnachmittag empfängt der SV Wacker Burghausen um 14:00 Uhr in der Wacker-Arena den SV Heimstetten.

 

 

1. FC Scheinfurt 05 – SV Wacker Burghausen 3:1


Startaufstellungen:

1. FC Schweinfurt 05:

1 Zwick, 3 Lo Scrudato, 4 Danhof (77. Awata), 7 Fritscher, 11 Suljic (79. Pieper), 13 Kleineheismann, 15 Fery, 17 Korb (82. Yarbrough), 22 Laverty, 27 Jabiri, 32 Billick

 

SV Wacker Burghausen:

38 Zech, 4 Aigner, 5 Mankowski, 6 Bachschmid (58. Bosnjak), 8 Subasic, 10 Ammari, 17 Maier (46. Ade), 22 Scheidl (43. Mazagg), 25 Richter, 27 Nicklas, 31 Schulz

 

Tore:

1:0 Tim Danhof (8.); 2:0 Adam Jabiri (34.); 3:0 Benedict Laverty (70.); 3:1 Muhamed Subasic (90. + 2)

 

Schiedsrichter:

Patrick Hanslbauer (Altenberg)

 
Previous
Next

Laden...