Bericht

Freitag, 26.04.2019
Anknüpfen an die vergangenen Leistungen!




Anpfiff des 31. Spieltags zwischen dem SV Wacker Burghausen und der SpVgg Greuther Fürth II in der Wacker-Arena ist morgen um 14:00 Uhr.

Am morgigen Samstagnachmittag gastiert die Reserve der SpVgg Greuther Fürth beim SV Wacker Burghausen. Anpfiff des 31. Spieltags in der Wacker-Arena ist um 14:00 Uhr. Der ehemalige SV Wacker-Spieler Can Coskun kehrt zum ersten Mal im neuen Trikot zurück an die Salzach und möchte mit seiner Mannschaft die Niederlagenserie beenden.    

 

SpVgg Greuther Fürth II zuletzt mit drei Niederlagen in Folge

Die SpVgg Greuther Fürth II musste zuletzt drei Niederlagen in Serie hinnehmen. Nachdem sich die Mannschaft um Chef-Trainer Petr Ruman am 28. Spieltag mit 2:0 beim SV Heimstetten geschlagen geben musste, verlor man auch die folgenden zwei Heimspiele gegen den 1. FC Schweinfurt 05 (0:2) und den 1. FC Nürnberg II (2:3). Die Fürther Reserve befindet sich nun auf Tabellenplatz 14 der Regionalliga Bayern – der Vorsprung auf Relegationsplatz 15 beträgt nur noch einen Punkt. Ein Wiedersehen gibt es für den Neu-Fürther Can Coskun, welcher erst in der Winterpause vom SV Wacker Burghausen zu den Mittelfranken gewechselt ist und bereits sieben Spiele absolvieren konnte.

 

SV Wacker Burghausen möchte an die vergangenen Leistungen anknüpfen

Das Team des SV Wacker Burghausen kann das Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth II mit breiter Brust antreten, nachdem man in den letzten vier Spielen keine Niederlage hinnehmen musste (drei Siege und ein Unentschieden). Vor allem die Mannschaftsleistung beim 2:3 Sieg am vergangenen Montagabend beim 1. FC Schweinfurt 05 bestätigte, dass der SV Wacker Burghausen zurecht im oberen Tabellendrittel der Regionalliga Bayern platziert ist. Die Tore für die Salzachstädter erzielten Andrija Bosnjak (21., 24.) und Thorsten Nicklas (46.). Aktuell befindet sich die Mannschaft um Chef-Trainer Wolfgang Schellenberg auf Platz fünf und möchte mit einem Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth II an den punktgleichen Schweinfurtern vorbeiziehen. Die Schnüdel haben bei der seit acht Spielen ungeschlagenen Überraschungsmannschaft aus Eichstätt ein schweres Auswärtsspiel vor sich.

 

Bilanz

Der SV Wacker Burghausen und die Reserve der SpVgg Greuther Fürth standen sich neun Mal gegenüber. Fünf Spiele konnten die Salzachstädter für sich entscheiden - zuletzt auch das Hinspiel dieser Saison (0:1). Das entscheidende Tor erzielte Stefan Wächter (67.). Die restlichen vier Partien gewannen jeweils die Mittelfranken, zu einem Unentschieden kam es in den vergangenen Aufeinandertreffen nie.

 

Sponsor of the day

Der 31. Spieltag zwischen dem SV Wacker Burghausen und der Reserve der SpVgg Greuther Fürth wird präsentiert vom offiziellen „Sponsor of the day“, der BUHLMANN Rohr-Fittings-Stahlhandel GmbH + Co. KG. Ein Info-Team des Unternehmens wird ab der Stadionöffnung (12:30 Uhr) vor Ort sein und steht interessierten Besuchern gerne für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen zum Unternehmen sind zu finden unter: https://buhlmann-group.com/.

 

Übertragung

Wie gewohnt wird das Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth II vom Anbieter sporttotal.tv Live im Internet übertragen. Der Stream beginnt ab ca. 15 Minuten vor dem Anpfiff. (-> zur Übertragung)

 

Personal

Arian Emerllahu kehrt nach seiner Verletzung zurück in den Kader des SV Wacker Burghausen. Auch Christoph Buchner und Muhamed Subasic dürfen am Wochenende nach ihrer abgesessenen Gelb-Sperre wieder mitwirken. Weiterhin verzichten muss die Mannschaft jedoch auf Daniel Hofstetter, Matthias Stingl, Nico Merz und Marius Duhnke.

 

Kader

Tor: 26 Flückiger, 1 Mayer – Abwehr: 3 Emerllahu, 4 Aigner, 19 Hingerl, 22 Scheidl, 27 Nicklas, 31 Schulz, 34 Buchner – Mittelfeld und Angriff: 6 Bachschmid, 7 Winklbauer, 8 Subasic, 17 Maier, 18 Wächter, 25 Richter, 29 D. Hones, 33 Bosnjak.

 

Schiedsrichter:

Christopher Schwarzmann (Scheßlitz)

 
Previous
Next

Laden...