Bericht

Freitag, 22.03.2019
Derby und Flutlichtspiel – Fußballherz was willst du mehr?




Der SV Wacker Burghausen spielt morgen um 19:00 Uhr in der SMR-Arena gegen den TSV Buchbach.

Morgen um 19:00 Uhr spielt der SV Wacker Burghausen das 11. Derby gegen den TSV Buchbach in dessen SMR-Arena. Die Mannschaft um Chef-Trainer Wolfgang Schellenberg möchte im knapp 60 Kilometer entfernten Buchbach endlich den ersten Torerfolg verbuchen und drei Punkte mit nach Hause nehmen.   


Buchbach überholt den SV Wacker

Im letzten Spiel konnte der TSV Buchbach die Reserve der SpVgg Greuther Fürth mit 3:0 besiegen und so am SV Wacker Burghausen vorbeiziehen. Die Tore für den TSV erzielten zweimal Aleksandro Petrovic (32. Und 80.) und Top-Torschütze Sammy Ammari (76., 10. Saisontor). Aktuell belegt die Mannschaft um ihren erfahrenen Kapitän Maximilian Hain mit 37 Punkten und einer Tordifferenz von +10 somit den sechsten Tabellenplatz der Regionalliga Bayern, welcher mit einem Derbysieg verteidigt werden soll.

 

SV Wacker möchte zurück in die Erfolgsspur

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen den VfR Garching (0:2) und beim SV Viktoria Aschaffenburg (2:0) möchte der SV Wacker Burghausen endlich zurück in die Erfolgsspur finden und das Derby beim TSV Buchbach für sich entscheiden. Nachdem das Spiel gegen den FC Augsburg II am vergangenen Wochenende wegen schlechter Witterung abgesagt werden musste, konnte sich die Mannschaft nun intensiv mit dem kommenden Gegner auseinandersetzen und möchte vor allem die guten Chancen besser nutzen. Das Team des SV Wacker soll in Buchbach vor allem an das Hinspiel anknüpfen, welches durch Tore von Marius Duhnke (35.) und Julien Richter (62.) verdient mit 2:1 gewonnen werden konnte. Beim morgigen Aufeinandertreffen kommt es außerdem zu einem Wiedersehen mit Ex-Wacker-Torwart Egon Weber, welcher ab der kommenden Saison wieder für die Salzachstädter auflaufen wird.  

 

Bilanz

Bislang kam es bereits zehn Mal zum Oberbayern-Derby zwischen dem SV Wacker Burghausen und dem TSV Buchbach. Während die Salzachstädter wie im Hinspiel bereits sechs Aufeinandertreffen für sich entscheiden konnten, gewannen die Buchbacher insgesamt vier Partien. Somit gab es in der Vergangenheit weder ein torloses Spiel noch ein Unentschieden, weshalb man sich auch morgen Abend auf ein spannendes Spiel einstellen kann.

 

Personal

Nachdem das Spiel gegen den FC Augsburg II am vergangenen Wochenende ausgefallen ist, ergaben sich auch auf Seiten der personellen Situation des SV Wacker Burghausen keine Änderungen. Bis auf Nico Merz (Handverletzung) und Daniel Hofstetter (Bandscheiben Operation) stehen Wolfgang Schellenberg alle Spieler zur Verfügung. Matthias Stingl wäre nach seiner abgesessenen Gelb-Sperre bereits am letzten Spieltag wieder einsatzfähig gewesen und steht auch gegen den TSV Buchbach im Kader.

 

Kader

Tor: 26 Flückiger, 1 Mayer – Abwehr: 3 Emerllahu, 4 Aigner, 19 Hingerl, 22 Scheidl, 27 Nicklas, 31 Schulz, 34 Buchner – Mittelfeld und Angriff: 6 Bachschmid, 7 Winklbauer, 8 Subasic, 9 Duhnke, 17 Maier, 18 Wächter, 25 Richter, 29 D. Hones, 30 Stingl, 33 Bosnjak.

 

Schiedsrichter:

Christian Dietz (Kronach)

 
Previous
Next

Laden...