Bericht

Freitag, 01.06.2018
Aigner verstärkt SV Wacker


Lukas Aigner bei der Vertragsunterschrift in der Wacker-Arena. Foto: SV Wacker.



Lukas Aigner wechselt ablösefrei von Regionalliga-Meister und Drittliga-Aufsteiger 1860 München nach Burghausen.

Der 22-jährige Defensiv-Speziallist unterzeichnete beim SV Wacker einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2020. 

In der abgelaufenen Saison kam Aigner in vier Pflichtspielen im Profi-Team von Trainer Daniel Bierofka zum Einsatz. In der zweiten Mannschaft absolvierte er als Kapitän und Führungsspieler der jungen Löwen 21 Spiele und erzielte dabei fünf Tore.

„Lukas ist ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, der perfekt zu unserem Konzept und zur Vereinsphilosophie passt. Er bringt mit seiner positiven Ausstrahlung und Energie die nötige Siegermentalität mit, um unsere Mannschaft zu verstärken“, sagt Andreas Huber, Geschäftsführer der Fußball-GmbH. „Lukas kann auf verschiedenen Positionen in der Defensive eingesetzt werden, dazu strahlt er bei offensiven Standardsituation viel Torgefahr aus. Wir freuen uns sehr, dass wir den Transfer realisieren konnten.“

„Ich kenne Lukas schon seit der U15 und freue mich, dass er sich für Burghausen entschieden hat“, sagt Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg, der sowohl bei 1860 Rosenheim als auch bei 1860 München schon mit Aigner zusammen gearbeitet hat. „Lukas ist aufgrund seiner Persönlichkeit, Mentalität und sportlichen Qualitäten ein Spieler, der jeder Mannschaft gut zu Gesicht steht.“

Lukas Aigner, der neben dem Fußball fleißig Psychologie studiert, freut sich auf die neue Herausforderung in Burghausen. „Der Verein hat mich mit seinem Konzept voll überzeugt. Wacker Burghausen ist ein angesehener Verein in der Regionalliga, bietet beste Möglichkeiten, sich als Fußballer weiter zu entwickeln. Und nebenbei kann ich mich weiter voll auf mein Studium konzentrieren.“ 

 

              AKTUELLES
 
Previous
Next

Laden...