Bericht

Freitag, 18.05.2018
Richter verlängert vorzeitig


Julien Richter setzt sich dynamisch im Zweikampf gegen Felix Götze vom FC Bayern durch. Foto: Zucker.



Julien Richter hat seinen noch bis 2019 gültigen Vertrag bei Wacker Burghausen vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 30. Juni 2020 verlängert.

Als U19-Spieler absolvierte der Linksfuß in der abgelaufenen Saison bereits 30 Spiele in der Regionalliga Bayern. Beim 4:0-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg II gelang ihm sein erster Treffer, zu weiteren vier Toren leistete er am Saisonende noch die Vorarbeit.

„Julien ist ein schneller und dynamischer Spieler, dazu körperlich schon enorm robust. Er hat bereits in vielen Spielen in dieser Saison sein großes Potenzial gezeigt. Wir freuen uns sehr, dass wir bereits jetzt den Vertrag verlängern konnten“, sagt Teammanager Karl-Heinz Fenk.

Julien Richter, der noch ein Jahr in der Fachoberschule zu absolvieren hat, ist begeistert über das Vertrauen des Vereins und möchte in der neuen Saison an seine zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. „Ich fühle mich in Burghausen und im Verein sehr wohl. Es macht viel Spaß hier, Fußball zu spielen“, erklärt Richter seine Beweggründe zur vorzeitigen Vertragsverlängerung. „Mein Ziel ist, nächste Saison noch mehr Einsätze in der Startelf zu absolvieren und mich weiter zu entwickeln.“

 

 
Previous
Next

Laden...