Bericht

Montag, 14.05.2018
Abschied von Berger und Weber


Josef Berger, Ralph Thieme, Dr. Thomas Frey (v.l.). Foto: Zucker.



Nach zehn Jahren erfolgreicher, ehrenamtlicher Tätigkeit als Abteilungsleiter Fußball hat Josef Berger bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung den Staffelstab an seinen Nachfolger Ralph Thieme übergeben. 

Mit Josef Berger wird auch sein Stellvertreter, Thomas Weber, die Tätigkeit in der Abteilungsleitung beenden. Webers Nachfolger wird Max Hausruckinger, der in den letzten Jahren bereits viele Aufgaben im Nachwuchsbereich übernommen hat. Ralph Thieme war bisher stellvertretender Jugendleiter und für den Spielbetrieb Kleinfeld verantwortlich. (Bericht über die neue Abteilungsleitung folgt)

„Vielen Dank an alle aktiven und passiven Mitglieder für die Unterstützung in den vergangenen Jahren“, erklären Berger und Weber unisono zum Abschied. „Es war eine sehr ereignisreiche Zeit, die viel Spaß gemacht hat. Wir konnten im Nachwuchs viel bewegen, neue Wege anstoßen. Die Zeit ist jetzt aber reif, an unsere jungen Kollegen zu übergeben, der die Arbeit fortsetzen und ihre eigenen Ideen und Visionen einbringen sollen.“

Dr. Thomas Frey, 1. Vorsitzender des SV Wacker Burghausen: „Im Namen des Vereins bedanke ich mich sehr herzlich bei Josef Berger und Thomas Weber für die sehr erfolgreiche Arbeit in der Fußball-Abteilung. Dies war stets von großem Vertrauen geprägt. Es freut mich auch sehr, dass beide dem Verein weiter in beratender Funktion erhalten bleiben. Damit haben wir es geschafft, neue, zusätzliche Köpfe in die Abteilungsleitung zu bringen, ohne die alten Köpfe zu verlieren. Da Josef und Tom sich schwerpunktmäßig um die Regionalligamannschaft kümmern werden, sind wir sicher, dass wir den sehr erfolgreich eingeschlagenen dualen Weg erfolgreich weiterführen können und mehr Zeit für die Arbeit im Breitensport und NLZ im eV haben werden, die für unsere Zukunft eminent wichtig ist. Außerdem freuen wir uns, dass wir mit Ralph Thieme und seiner Mannschaft wieder eine gute Mischung aus erfahrenen Leuten, aber auch frischem Blut haben. Wir wünschen der neuen Abteilungsleitung Fußball viel Erfolg und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Regionalliga Bayern
 
Previous
Next

Laden...