Bericht

Samstag, 17.02.2018
1:0-Sieg gegen Innsbruck




Generalprobe geglückt: Burghausen hat das „Wacker-Duell“ gegen den österreichischen Zweitligisten Innsbruck mit 1:0 gewonnen.

Das Tor des Tages vor etwa 200 Zuschauern am Nebenplatz der Wacker-Arena erzielte Julien Richter nach schöner Vorarbeit von Marius Duhnke (26.).

Wacker-Trainer Patrick Mölzl zeigte sich freilich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft bei unangenehmen Witterungsbedingungen und schwer bespielbarem Geläuf. „In der ersten Halbzeit haben wir es richtig gut gemacht, aus dem Spiel heraus keine Torchance des Gegners zugelassen und uns einige gute Tormöglichkeiten herausgespielt.“ Sascha Marinkovic verzog zunächst nur knapp (5.), dann scheiterte er mit seinem Linksschuss an Keeper Christopher Knett (18.). Innsbruck strahlte in den ersten 45 Minuten lediglich nach Standards Gefahr aus. So zielte Roman Kirschbaum einen Freistoß knapp neben den Pfosten (23.) und Armin Hamzic köpfte eine Ecke am kurzen Eck vorbei (39.). „Innsbruck hat eine technisch gute Mannschaft und in der zweiten Halbzeit viel Druck gemacht“, so Mölzl. Die Gäste hatten mehr Ballbesitz und drängten auf den Ausgleich. Die Wacker-Defensive um Kapitän Daniel Hofstetter stand jedoch stabil, ließ kaum Aktionen des Gegners im eigenen Strafraum zu. Die beste Gelegenheit der Tiroler durch Kapitän Florian Jamnig parierte Franco Flückiger glänzend (66.). „Nach den vielen Wechseln in der zweiten Hälfte verflachte die Partie etwas. Marinkovic machte nochmals mit einem wuchtigen Rechtsschuss aus der Distanz auf sich aufmerksam (70.) und Manuel Omelanowsky versuchte sich mit einem Kunstschuss aus spitzem Winkel, den Knett gerade noch auf der Linie festhalten konnte (76.). „Wir können zufrieden sein und sind gut gerüstet für die restlichen Spiele in der Regionalliga“, so das Fazit von Mölzl.

Wacker: 26 Flückiger - 31 Schulz, 5 Hofstetter, 3 Janietz, 27 Scioscia - 19 Hingerl, 18 Wächter - 9 Duhnke, 17 Omelanowsky, 25 Richter - 10 Marinkovic.
Ersatz: 33 Zbinden - 8 Subasic, 16 Pöllner, 20 Bann, 22 Sulmer, 23 Muteba, 29 Holek, 34 Buchner. 

Innsbruck: 1 Knett - 17 Schimpelsberger, 13 Maak, 20 Baumgartner, 27 Vallci - 15 Hamzic - 7 Jamnig, 8 Kerschbaum, 21 Gabriele, 11 Harrer - 9 Dedic.
Ersatz: 44 Pointner - 14 Hupfauf, 16 Freitag, 18 Imbongo, 19 Chaibi, 23 Rieder, 30 Pichler.  

Wechsel: Subasic für Hingerl (58.), Bann für Richter (70.), Sulmer für Duhnke (70.), Buchner für Janietz (70.) - Chibi für Deric (46.), Freitag für Kerschbaum (46.), Pichler für Baumgartner (46.), Hupfauf für Hamzic (65.), Imbongo für Harter (65.), Rieder für Schimpelsberger (65.).   

Tor: 1:0 Richter (26.).

Gelbe Karten: -

Schiedsrichter: Vinzenz Pfister. 

Zuschauer: 200 am Nebenplatz der Wacker-Arena.

Regionalliga Bayern
              AKTUELLES
 
Previous
Next

Laden...