Bericht

Dienstag, 09.05.2017
Omelanowsky und Janietz wechseln nach Burghausen


Manuel Omelanowsky (links) und Tobias Janietz tragen in der neuen Saison das Wacker-Trikot.



Zwei weitere Neuzugänge für den SV Wacker: Vom Bayernligisten SV Kirchanschöring wechseln Manuel Omelanowsky (22) und Tobias Janietz (25) an die Salzach.

Omelanowsky unterzeichnete einen Vertrag bis 30. Juni 2019 mit Option für eine weitere Saison, Tobias Janietz signierte einen Kontrakt bis 30. Juni 2018 mit Option für eine weitere Spielzeit.

„Wir haben beide Spieler über einen längeren Zeitraum beobachtet und sind überzeugt, dass sie den Sprung in die Regionalliga schaffen können“, so Abteilungsleiter Josef Berger. „Manuel Omelanowsky ist ein torgefährlicher, trickreicher Spieler, der in der Offensive auf verschiedenen Positionen einsetzbar ist. Tobias Janietz bringt athletisch alle Voraussetzungen mit, ist kopfballstark und dazu taktisch sehr gut geschult. Er kann sowohl in der Innenverteidigung als auch als Außenverteidiger eingesetzt werden. Mit Patrick Mölzl werden beide mit ihrem ehemaligen Trainer zusammenarbeiten. Er kennt die Spieler, sie kennen ihn; beide wissen, was sie auf und neben dem Platz erwartet. Insofern werden sie in dieser Hinsicht keine große Eingewöhnungszeit benötigen.“

Manuel Omelanowsky, gelernter Bankkaufmann, und Tobias Janietz, Malermeister, freuen sich auf die neue Herausforderung. „Sich nächste Saison mit den Spielern und den Mannschaften in der Regionalliga messen zu dürfen, ist für uns sehr reizvoll“, erklären beide unisono. „Burghausen ist eine Top-Adresse. Wir freuen uns darauf, ab Sommer für den SV Wacker zu spielen!“ 

Regionalliga Bayern
              AKTUELLES
 
Previous
Next