Bericht

Donnerstag, 09.03.2017
Heimauftakt gegen FCN




Am Samstag, 11. März, gastiert die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg beim SV Wacker Burghausen. Anpfiff in der Wacker-Arena ist um 14 Uhr.

Fritscher und Subasic zurück im Training
In der aktuellen Trainingswoche konnte Wacker-Trainer Stanley König auch wieder Marco Fritscher und Muhamed Subasic im Training begrüßen. Beide wären eine Option für den 18er-Kader. Ein kleines Fragezeichen steht lediglich hinter dem Einsatz von Christoph Bann, der sich beim 2:1-Sieg in Schweinfurt eine schmerzhafte Fußprellung zugezogen hatte. Ansonsten kann König aus dem Vollen schöpfen. Sollte Bann nicht hundertprozentig fit sein, stünden dem SVW mit Marius Duhnke, Marco Fritscher oder auch Christoph Popp einige Alternativen für die rechte offensive Außenbahn zur Verfügung. 

König erwartet Duell auf Augenhöhe
Nach dem erfolgreichen Auftakt in Schweinfurt will König mit seiner Mannschaft gegen die Talente des FCN an diese Leistung anknüpfen. Mit zehn Siegen, fünf Remis und sieben Niederlagen weisen beide Teams die gleiche Bilanz auf. Nürnberg (+4) rangiert lediglich aufgrund des besseren Torverhältnisses vor Burghausen (+3) im Tableau der Regionalliga Bayern. In der Vorrunde setzte sich der SV Wacker mit 2:1 in Nürnberg durch. Die beiden Innenverteidiger Christoph Rech und Daniel Hofstetter sorgten mit ihren beiden Standardtoren für den letztlich verdienten Auswärtssieg. „Das wird wieder ein Duell auf Augenhöhe“ so die Erwartung von Stanley König. „Nürnberg hat eine sehr talentierte Mannschaft; sie lassen den Ball gut laufen, da müssen wir entsprechend läuferisch und spielerisch dagegenhalten. Vor heimischer Kulisse wollen wir mit der Unterstützung unserer Fans die drei Punkte in Burghausen behalten.“

Trainerwechsel beim FCN
Nach dem Aus von Profi-Cheftrauer Alois Schwarz übernimmt der bisherige U21-Trainer Michael Köllner das Amt beim kriselnden Zweitligisten. Die U21 des Club wird ab sofort von Fabian Adelmann, bislang Co-Trainer der U21, trainiert. 

Mögliche Aufstellung:
1 Eiban - 21 Weiß, 5 Hofstetter, 4 Rech, 34 Wächter - 6 Knochner, 19 Hingerl - 7 Kindsvater - 20 Bann, 14 Burkhard, 7 Kindsvater - 17 Tsoumou.
Ersatz: 16 Tetickovic - 3 Arifovic, 8 Subasic, 9 Duhnke, 13 Pichler, 15 Offenthaler, 22 Fritscher, 31 Schulz, 33 Popp, 35 Moser. 

 

Regionalliga Bayern
              AKTUELLES
 
Previous
Next