Bericht

Donnerstag, 03.03.2016
Spitzenspiel in der Wacker-Arena: SVW - FC Bayern II


Dominik Weiß hat seine Verletzung überwunden und ist wieder fit. Foto: Zucker



U21 des Rekordmeisters zu Gast in Burghausen

Das Topspiel des 23.Spieltags der Regionalliga Bayern findet am Samstag in der Wacker-Arena statt. Zu Gast beim Tabellenführer ist die U21 des FC Bayern München. Die Gäste stehen in der Tabelle mit neun Punkten hinter dem SVW und müssen deshalb schon fast in Burghausen gewinnen um nochmal um den Kampf um Platz 1 einzugreifen zu können. Für das Team um SVW-Coach Uwe Wolf gibt es aber grundsätzlich auch keine andere Devise, will man doch auch nach diesem Spieltag auf Platz 1 bleiben.

Uwe Wolf war nach dem Spiel beim SV Schalding-Heining natürlich zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, will aber nun auch keinen Millimeter nachgeben. Das Team hat einen guten Job gemacht, sich gut auf den Gegner eingestellt und die Tore zum richtigen Zeitpunkt geschossen. Dass mit den "kleinen" Bayern am Samstag ein anderes Kaliber auftaucht ist den Mannen um Kapitän Christoph Burkhard aber auch bewußt.

Mit die besten Nachwuchstalente in Deutschland durchlaufen die Ausbildung beim FC Bayern. Und diese werden am Samstag wie z.B. Fabian Benko, Julian Green, Lucas Scholl oder Milos Pantovic alles dafür geben die Chance auf den Aufstieg aufrechtzuerhalten. Fehlen werden den Bayern allerdings die Offensivkräfte Patrick Weihrauch (5.Gelbe Karte), Karl-Heinz Lappe (Sehneneinriss) sowie Steeven Ribery (Außenbandriss). Philipp Walter (Zehenbruch) und Patrick Puchegger (Kreuzbandriss) müssen noch länger pausieren. Wer aber auch trotzdem bei den Bayern aufläuft, es wird eine schlagkräftige und starke Mannschaft sein die unserem Team alles abverlangen wird.

Personell ist beim SVW alles bestens. Alle Kaderspieler sind gesund und einsatzfähig. Daraus kann Uwe Wolf und sein Trainerteam seine Wunschelf basteln und die Taktik dementsprechend dann auch auf den Gegner ausrichten. Den Gegner und dessen Trainer Heiko Vogel kennt Wolf bestens. Vor allem mit Vogel verbindet ihn pfälzerische Freundschaft, stammen doch beide aus der Pfalz. Wolf aus Haßloch, Vogel aus dem 20km entfernten Wachenheim.

 
Previous
Next

Laden...