Bericht

Samstag, 21.11.2015
SVW mit weiterem Heimsieg - 2:1 gegen TSV Rain


Christoph Schulze brachte den SVW mit 1:0 in Front Foto: Butzhammer



Schulz und Kindsvater treffen vor 1500 Zuschauern

11 Heimspiele - 26 Punkte. Tolle Heimbilanz des SVW in der Herbstsaison der Regionalliga Bayern. Mit dem 2:1-Heimsieg gegen den TSV Rain konnte die Bilanz weiter ausgebaut und für eine Nacht die Tabellenführung in der Regionalliga übernommen werden. Es folgen am Sonntag noch das Münchner Derby Bayern II - 1860 II sowie das Spiel Jahn Regensburg - SpVgg Unterhaching.

Es war der erwartet schwere Fight, den SVW-Coach Uwe Wolf schon die ganze Woche über seiner Mannschaft predigte. Die Blumenstädter waren schwer zu bespielen, die mangelhafte Chancenverwertung des SVW tat noch ihr übriges dazu. Christoph Schulz in der 45.Minute und Benjamin Kindsvater in der 66.Minute trafen für den SVW, Benedikt Krug traf in der 59.Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich für den TSV Rain.

Der SVW übernahm von Beginn an das Kommando, große Tormöglichkeiten gab es vorerst aber nicht. In der 22.Minute dann die erste Chance des SVW, als Schulz den Ball aus 16m knapp neben das Tor jagte. Der SVW weiter überlegen, doch gegen das Abwehrbollwerk um Krug und Andreas Schuster gab es kein Durchkommen. Anders die Gäste, die in der 37.Minute ihre größte Möglichkeit der ersten Halbzeit hatten. Tayfun Arkadas sah Christian Doll unbedrängt an der Mittellinie und schickte ihn mit einem tollen Pass Richtung Alex Eiban, doch der behielt die absolute Ruhe und pflückte Doll den Ball vom Fuß. In der 42.Minute nahm sich Marcel Ebeling ein Herz und zog aus 22m ab, doch Rain's Keeper Michael Lutz parierte glänzend und wehrte den Ball zur Ecke ab. Und in der 45.Minute wurden die Bemühungen des SVW belohnt. Duhnke setzte Schulz im Strafraum ein und der ließ sich die Chance aus 11m nicht entgehen - 1:0 für den SVW.

Die Gäste kamen motiviert aus der Kabine und hatten durch zwei Standards die Möglichkeit zum Ausgleich. Zweimal war es Fabian Triebel der per Kopf knapp scheiterte. In der 55.Minute dicke Doppelchance für den SVW. Zuerst scheitert Benjamin Kindsvater an Lutz, dann kann Rain's Keeper auch den Versuch von Marcel Ebeling klären. Der Ausgleich für die Gäste in der 59.Minute. Johannes Müller kann sich auf der Außenbahn durchsetzen, wird nicht konsequent gestört und bringt den Ball nach innen. Benedikt Krug steht am langen Pfosten ganz allein und zimmert den Ball aus 10m in das obere Dreieck, kein Chance für Eiban. Doch der SVW schlägt zurück. Sieben Minuten später versucht Schulz sich durchzuspielen, der Schuss von Marius Duhnke wird geblockt und fällt Kindsvater vor die Füße der das runde aus 16m ins eckige zimmert - 2:1 für den SVW. Die Gäste versuchen dann alles um noch den Ausgleich zu erzielen, schaffen es aber nicht die Heimabwehr wirklich in Bedrängnis zu bringen. Auch die Konterchancen der Heimelf werden nicht gut ausgespielt so dass es beim letztlich doch verdienten 2:1-Sieg der Elf von Uwe Wolf bleibt.

Große Freude im Rund der Wacker-Arena, zumindest für eine Nacht Tabellenführer zu sein. Doch sollte man auf dem Boden bleiben, nächste Woche folgt das nächste schwere Spiel. Am Samstag, 28.11. ist man um 14 Uhr bei der aufstrebenden SpVgg Unterhaching zu Gast.

Aufstellungen:

SVW: Eiban - Schulz, Hofstetter, Rech, Moser - Knochner, Duhnke (73.Wächter), Burkhard, Ebeling (90.Mosch), Kindsvater (83.Kadrijaj) - Tsoumou

Rain: Lutz - Bobinger, Krug, Schuster, Nießner - Triebel, Mitterhuber, Arkadas (70.Liebsch), Goia - Doll, Müller (76.Witasek)

Tore: 1:0 Schulz (45.), 1:1 Krug (59.), 2:1 Kindsvater (66)

Gelbe Karten: Rech, Tsoumou, Moser - Müller, Bobinger

SR: Johannes Hartmeier (Dettelbach)

Zuschauer: 1500

              AKTUELLES
 
Previous
Next

Laden...