Bericht

Mittwoch, 09.07.2014
SVW bereit für den Auftakt bei der SpVgg Bayreuth




Regionalliga-Beginn am Donnerstag beim Aufsteiger

"Wir sind bereit - was gestern war zählt nicht mehr, jetzt zählt nur noch das was kommt", so Mario Demmelbauer auf die Frage nach der Vorbereitung die zu Beginn sehr stockend verlief. 

Den kompletten Neuanfang des Vereins nach dem Abstieg aus der 3.Liga zu stemmen ist ein Teil der Mission Regionalliga. Der andere Teil wird auf dem Platz ausgetragen, und da ist in den letzten beiden Wochen doch eine positive Entwicklung zu sehen. Bei den Ergebnissen gegen LASK Linz, den aserbaidschanischen Meister Qarabag FK sowie Universitatae Cluj war zwar kein Sieg dabei, allerdings präsentierte sich die Mannschaft um Kapitän Christoph Burkhard gut und konnte viele Akzente setzen.

Zu Beginn ein Aufsteiger als Gastgeber im Eröffnungsspiel vor großer Kulisse. Das wird gleich eine Bewährungsprobe für unser junges Team. Demmelbauer sieht Bayreuth auch nicht als "normalen Aufsteiger" an: "Bayreuth ist mit großem Vorsprung Meister in der Bayernliga geworden und hat sich enorm verstärkt. Vor allem in der Offensive sind sie sehr gut besetzt. Ein Traditionsverein der weiter nach oben möchte, einen Top-Trainer hat und Euphorie unter den Fans herrscht. Für mich ein erfahrenes Team das eine gute Rolle in der Liga spielen wird."

Der SVW will sich allerdings als Team präsentieren, das ebenfalls eine gute Rolle spielen kann. Die erste Elf scheint sich gefunden zu haben, auch wenn die ein oder andere Position noch wacklig ist. Für Florian Brachtel und Uli Taffertshofer kommt ein Einsatz noch zu früh, außerdem hat sich Harun Sulimani im Test gegen Cluj eine Verhärtung im Leistenbereich zugezogen. Ob er bis Donnerstag an Bord ist steht noch aus. Könnte laut Physio Stefan Müller aber klappen.

Das Team hofft auch auf einige Fans, die den ungünstigen Termin am Donnerstag trotzdem auf sich nehmen um ihren Club zu unterstützen.


 
Previous
Next

Laden...